Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Fischerforum.at. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Urforelle

"Der die Mur pflügt Sen."

  • »Urforelle« ist männlich
  • »Urforelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 412

Vorname: Koppenkitzler

Wohnort: Steiermark

Beruf: Abhängiger

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Mai 2018, 11:40

Carps auf Fliege

Hallo Leute!


Pseudofliegenfischen?

Wurscht.


Gestern traf ich mich mit Freund Michi(Karl Heinz) an einem Teich um den Karpfen mit der Fliege nachzustellen.

War sehr anstrengend,viel werfen und harte Drills mit Hindernissen.

An dem Teich wird nicht gefüttert,sodass die Fische eigentlich Futter durch Menschenhand nicht gewöhnt sind.

War also fraglich der Erfolg.

Durch das schwüle Wetter liessen sich dann aber doch einige wenige Karpfen mit Schwimmfutter anfüttern und ingesamt vier durch unsere Taggerfliegen verführen.

So einfach wars aber nicht,kein Vergleich zu überbesetzten Angelteichen,wo die Karpfen täglich gefüttert werden.

Was mich gefreut hat,nicht nur die Zander reproduzieren,sondern auch die Karpfen gabs in allen Grössen,obwohl wir nichts besetzen. Eigenreproduktion durch extensive Bewirtschaftung und fast null Befischung.

6er Ruten und 30iger Vorfach war die geeignete Kombo,fische immer so darauf.

Spannend die Bisse auf Sicht bisserl wie beim Trockenfliegenfischen und der harte Drill mit massiven Hindernissen(Ufer verwachsen und viele Büsche/Bäume).

Entschuldigt bitte das doofe Bild,aber Michi bestand darauf,dass ich die blöde Rute in den Mund nehme. :lach: