Sie sind nicht angemeldet.

Portal

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Fischerforum.at. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hallo und ein herzliches Willkommen

Hallo und ein herzliches Willkommen hier im Fischerforum.at


Fischerforum Story


Die Gründer dieses Fischerforums, welches im Mai 2012 Online gegangen ist sind seit vielen Jahren untereinander gut bekannt.
Es gibt ja Foren für Fischer beinahe so viel wie Angelhaken in der Box des jeweiligen Fischers.

Wo soll denn da der Unterschied sein?


Wir unterscheiden uns von den vielen „ Mitbewerbern“ schon alleine dadurch, dass wir ohne Werbung und Sponsoren das Auslangen finden, dadurch bleibt die Freiheit und Unabhängigkeit gewahrt.
Gerade dies ist ein Punkt, welcher in heutiger Zeit nicht selbstverständlich ist, und daher für uns sehr bedeutend.

Kompetenz und Korrektheit unsererseits, sowie Wertschätzung im Umgang mit den Usern sind für uns verpflichtend, welches wir natürlich auch von den Mitgliedern so einfordern.
Eine weitere Zielsetzung liegt uns in der Haltung des fachlichen Niveaus, sei es aus den obigen Gründen sowie der Praxis aus unserem gemeinsamen Hobby, der Fischerei.
Der Spaß soll natürlich auch nicht zu kurz kommen, doch soll er keinesfalls Hauptinhaltsstoff des Fischerforums sein.

Gerne nehmen wir sachliche Anregungen entgegen, dafür haben wir immer ein offenes Ohr und dies kann im Unterforum "FEEDBACK", gerne gepostet werden.
Das Fischerforum ist die Plattform für alle Fischer, sei es Anfänger oder Vollprofi, welches ein vieles an Infos rund um das Hobby, der Fischerei und deren Umfeld bietet.

Beteiligt euch am Forumsleben, es soll Freude machen.


Euer Fischerforum Team

Die neusten Beiträge im Forum

Thema
Antworten
Zugriffe
Letzte Antwort

Von Baumwerfer (9. Juni 2018, 11:09)

Forum: Fliegenfischen Fangberichte

11 124

Von Magut

(17. Juni 2018, 21:43)

Von Baumwerfer (6. Juni 2018, 09:33)

Forum: Rutenbau

8 88

Von Salmo-salar

(12. Juni 2018, 17:39)

Von Baumwerfer (9. Juni 2018, 11:09)

Forum: News

0 35

keine Antwort

Von Lukas1899 (6. Juni 2018, 08:36)

Forum: Plauderecke

0 35

keine Antwort

Von Salmo-salar (30. April 2018, 10:10)

Forum: Plauderecke

34 483

Von Philzlaus

(5. Juni 2018, 01:15)

Von Knappe (27. Mai 2018, 22:19)

Forum: Plauderecke

11 114

Von Schloma

(31. Mai 2018, 11:01)

Von DerAdmin (26. Mai 2018, 00:20)

Forum: Feedback

1 29

Von OHKW

(26. Mai 2018, 10:50)

Von DerAdmin (25. Mai 2018, 23:47)

Forum: Forenregeln

0 215

keine Antwort

Von DerAdmin (25. Mai 2018, 23:44)

Forum: Informationen und Ankündigungen

0 20

keine Antwort

Von Salmo-salar (23. Mai 2018, 11:54)

Forum: Gewässerschutz allgemein

0 26

keine Antwort

Nachrichten

Der nachfolgende Bericht enthält ein paar kurze Videosequenzen – mal eine kleine Abwechslung zu den ewigen statischen Bildern! Aber auch, weil ich meine Spiegelreflex geschrottet habe und deswegen keine Edel-Hochglan-Fotos liefern kann. Ich werde meine Fangberichte künftig also mit Go-Pro Videos aufpeppen. Kurz geschnitten und mit Original-Ton, damit ihr ggf. auch meine blöden Kommentare hören könnt.

Fliegenfischen im Una Nationalpark – eine Geschichte über Tourismus und Purismus



Ich geb’s zu: Ich bin ein Kind der 90er und meine Balkanerfahrungen beziehen sich auf die Kroatischen Touristenorte an der Adria und die Flüsse in Slowenien (dort dafür etwas mehr, worauf ich schon ein bissl stolz bin). Das Hinterland von Kroatien, Bosnien oder gar Montenegro kannte ich bis vor ein paar Jahren nur aus den grauslichen Geschichten, die man so hört, wenn man mit Flüchtlingskindern und Gastarbeitern aufwächst bzw. zusammenarbeitet. Man kann also sagen, dass es gewisse Ressentiments gab,...[Weiterlesen]

Brennseewochenende

geschrieben von Urforelle am Montag, 14. Mai 2018, 20:25

Sechs Steirer trafen sich freitags mitten im tiefsten Kärnten um gemeinsam den Brennsee übers Wochenende unsicher zu machen.

Lustig und schön wars.

Mit allen möglichen Spinnfischmethoden und vier Booten versuchten wir dem See einen Esox zu entlocken.

Ein hartes Brot wars trotz des guten Wetters.

Aber das macht auch den Reiz aus,wenns net so leicht ist,meinte unser "Chef".
Recht hatte er.

Sechs Leute fingen an den drei Tagen insgesamt zwei Hechtn und zwei Karpfen.

Schöne Kärtner Naturfische. :)

Meiner ging auf einen "Custom Worm",ein Lieblingsköder von mir,mit dem ich schon fast alles Fischige gefangen habe...

Ein Metriger kam meinem Freund vor dem Boot ab.

Abends gab`s dann ein lustiges gemeinsames Karpfenfischen mit bisserl "Gasthausatmosphäre"(mit leichter Entartung gegen Mitternacht).

Und wer war dort zufällig dabei und quasi neben uns mit dem Boot gefischt???!!!

Der Hörnze mit Angelkollegen Florian !!!!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Also waren wir kurzfristig sogar acht Leute

...[Weiterlesen]

Carps auf Fliege

geschrieben von Urforelle am Sonntag, 6. Mai 2018, 11:40

Hallo Leute!


Pseudofliegenfischen?

Wurscht.


Gestern traf ich mich mit Freund Michi(Karl Heinz) an einem Teich um den Karpfen mit der Fliege nachzustellen.

War sehr anstrengend,viel werfen und harte Drills mit Hindernissen.

An dem Teich wird nicht gefüttert,sodass die Fische eigentlich Futter durch Menschenhand nicht gewöhnt sind.

War also fraglich der Erfolg.

Durch das schwüle Wetter liessen sich dann aber doch einige wenige Karpfen mit Schwimmfutter anfüttern und ingesamt vier durch unsere Taggerfliegen verführen.

So einfach wars aber nicht,kein Vergleich zu überbesetzten Angelteichen,wo die Karpfen täglich gefüttert werden.

Was mich gefreut hat,nicht nur die Zander reproduzieren,sondern auch die Karpfen gabs in allen Grössen,obwohl wir nichts besetzen. Eigenreproduktion durch extensive Bewirtschaftung und fast null Befischung.

6er Ruten und 30iger Vorfach war die geeignete Kombo,fische immer so darauf.

Spannend die Bisse auf Sicht bisserl wie beim...[Weiterlesen]

Auftakt

geschrieben von Knappe am Dienstag, 17. April 2018, 08:26

Der 16.4. MUSS mit einem Besuch am Wasser begangen werden - auch wenn überall Hochwasser ist.
Ich war gegen 16 Uhr in meiner Lieblingsstrecke, bei der ich vor ca. 2 wochen mit der Polbrille einige vielversprechende Aktivitäten ausmachen konnte.
Diesmal war das Wasser hoch und braun.
Ein heller Streamer brachte eine halbe Stunde lang nicht die geringste Aufmerksamkeit, als plötzlich ein paar Ringe das Steigen von Fischen anzeigten.
Bei dem Wasser? Das kann nix Gscheides sein.
Als auch noch die Schwalben bis auf die Wasseroberfläche herunter zum Jagen kamen, musste auch der begriffsstutzigste Fliegenfischer erkennen dass ein Methodenwechsel angesagt ist.

Eine braune Rehhaar brachte beim dritten oder vierten Wurf einen Biss und eine runde gesunde Regenbognerin mit ca 28 cm.
Das war jetzt kein spektakulärer Start aber der Fischer freut sich und fährt beruhigt nach Hause.

Wieder die Inseln

geschrieben von Urforelle am Freitag, 6. April 2018, 22:18

Und wieder kehre ich zu den Malediven zurück.

Schon in den späten Achtzigern war ich dort zum Tauchen .

Damals gab es noch eine reichhaltige Korallenwelt,welche dann ,etwa Ende der Neunziger einbrach,als "El NINO" zuschlug.

Seit etwa 7 Jahren sind nunmehr diverse Einheimischeninseln für den Tourismus geöffnet und wenn man das Einfache liebt,ohne Alkohol im Urlaub auskommen kann und einmal so richtig den Way of Living in einer kleinen islamischen Welt(wer will das heutzutage noch ?) erleben möchte,dann ist man dort richtig.

Vor allem dann,wenn man das Preisniveau eines österreichischen Schiurlaubes oder einer Italienpauschalreise8samt Flug natürlich) anstreben will und trotzdem gleichzeitig eine tolle Tropenwelt mit reichhaltiger Meeresfauna und möglicher Fischerei geniessen möchte,ist das der richtige Urlaub dort.

Abenteuerlich jedes Mal die Buchung und die diversen Emailkontakte mit den Einheimischen.
Irgendwie zittert man schon jedesmal ein bisserl,ob alles klappt.

Nun,zum...[Weiterlesen]